whatever feeds my dreams...

Links


Gratis bloggen bei
myblog.de



Archiv

schlechtes gewissen

unglaublich, es sind fast neun monate seit meinem letzten eintrag. super... dabei habe ich mir vorgenommen regelmaessig zu bloggen, zur seelenpflege und so... seelenpflege... das letzte semester war die hoelle. das team, das anfangs sich noch ganz nett angekuendigt hatte, stellte sich als totale hoelle heraus. von den drei newbies, ist eine fast blind geworden weil sie eine glaukom erkrankung hat, die andere ist dumm wie brot, und der andere sprich ein richtig schlechtes deutsch. von den beiden anderen, die schon laenger hier waren, hatte alle beide kein bock, einer von ihnen war ein richtig schlechter lehrer, die andere schrieb schlechter lesson plaene. warum ich??? die ganz arbeit, die sie nicht bewaeltigt hatten oder nicht bewaeltigen wollten blieb auf meinen schultern liegen. irgendwann habe ich dick dazu geschaltet, aber auch das half nichts. spaeter kamen sogar die beiden obergurus dazu und haben den newbies gedroht sie rauszuschmeissen. auch das half nur spaeter. das resultat: eine meiner eigenen research arbeiten ist nicht sehr gut geworden. aber... die andere dafuer umso besser! ja! die bessere war auch beim chef des departments, was mir fuer die zukunft gute karten (hoffentlich) beschert.

persoenlich ging es mir bei der ganzen sache sehr schlecht. ich habe zugenommen, was bei mir ein untruegliches zeichen dafuer ist, dass es mir nicht gut geht. aber irgendwann bin ich zu einem gespraechstherapeuten gegangen und das hat geholfen. ich konnte mir endlich alles von der seele reden und er konnte nicht weglaufen, er musste sich das anhoeren. toll! auf sein anraten auch gehe ich nun regelmaessig zu joga. es ist fantastisch. endlich nehme ich mir zeit fuer mich.

beruflich laeuft es dieses semester besser. ich schreibe meine magisterarbeit und mein team ist sooo viel besser. die teams werden jedes semester neu gemischt und diesmal bin ich sehr gut weggekommen. es ist wunderbar. 

 leider haben weder kai und ich kein summer teaching bekommen. bei mir war das klar, weil ich ja letzten sommer gemacht habe, aber kai waere an der reihe gewesen. es ist immer so ungerecht. ich weiss nicht was bei ihm das problem ist. er kommt  beim teaching nicht so gut weg, obwohl er ein guter lehrer ist und die studenten ihn lieben. seine vorgesetzte ist eine haessliche kampflesbe, die ihm schon in vergangenheit das leben schwer gemacht hat. eigentlich dachten kai und ich dass diese zeit ausgestanden waere, aber nun kriegt er wieder kein summer teaching, dabei braucht er das geld dringend. nun muessen wir im sommer wieder nach deutschland und uns dort in billigen sprachschulen verdingen. zum kotzen. ich hoffe die zukunft bringt was gutes.

 

1 Kommentar 13.2.09 02:24, kommentieren



dritter tag migraene... es ist furchtbar.. .nichts hilft, ich habe schon so viele medikamenten genommen und der schmerz haemmert und haemmert. immerhin ist wochenende! WOCHENENDE!

mein supervisor hat mir frei gegeben, es ist herrlich ein tag fuer mich. morgen, wenn ich gesund bin, fange ich wieder an zu schreiben. es macht mir spass. schreiben ist sehr qualvoll aber doch so befreiend. ich bin noch ein anfaenger in puncto schreiben, aber ich weiss ich muss dieses medium nur fuer mich zaehmen, domestizieren. und dann wird es mein. 

heute abend geht es ins kino. jason ruft. 

morgen wird das wetter schlecht. es soll regnen. der vorfruehling ist vorbei. diese woche gab es jeden tag schlappe 20 grad und mehr... es ist so toll... 

ich plane fuer meinen freund eine reise nach polen. ich habe noch nie ein tour unabhaengig geplant, aber es soll sein geburtstagsgeschenk sein. er ist immer noch traurig dass er das summer teaching nicht bekommen hat. es macht mich so traurig, ich wuenschte ich koennte ihm irgendwie helfen. ach es bricht mein herz. 

13.2.09 23:48, kommentieren

ich will schlafen

ich bin so muede und will nur noch schlafen. ich erhol mich gar nicht mehr davon. ich freue mich schon darauf naechstes semester um zwei zu unterrichten, dann kann ich wenigstens ausschlafen. ausserdem kann ich dann lange aufbleiben. nachts bin ich am produktivsten und habe die besten ideen. ich lebe seit einem jahr derart gegen meine natur, das ist unglaublich.

dieses semester bin ich etwas weniger an der uni weil ich meine magisterarbeit schreibe. das tut mir so gut. ich bin allein zu haus, weg von der verrueckten muehle an der uni. da kann ich meinen koerper und geist besser wahrnehmen. 

24.2.09 23:04, kommentieren

es ist endlich wieder wocheende. dieses wochenende hoffe ich den groessten teil meines letzten kapitels der hausarbeit abzuliefern. diese kapitel wird das schwierigste sein, denn darueber habe ich nie geschrieben. die andere habe ich schon mal bearbeitet. ausserdem habe ich nicht so viel sekundaerliteratur zu diesem stueck.

ansonsten ist an der uni mal wieder voll drama. im nachbarteam bekriegen sich zwei zicken und unser chef rennt zu mir um mich als schlichter einzuspannen. super. jetzt bin ich zwischen allen fronten. wie konnte das nur passieren wo ich immer versuche mich aus allem rauszuhalten. beide kriegen aerger und zwar richtig viel. es geht um teamfuehrung und teamplay, aber der eigentliche hintergrund der geschichte ist einfach rein persoenlich. was soll ich denn da vermitteln? die beiden hassen sich einfach. es wird zeit fuer ein break. 

jetzt wuensche ich mir fuer mich ruhe und kreative ideen fuer mein letztes kapitel und die beiden koennen sich blutig kratzen wenn sie wollen. 

27.2.09 20:37, kommentieren

meine oma liegt im sterben. zum zweiten mal schon allerdings. wie auch immer die geschichte diesmal ausgeht, ich hoffe sie muss nicht leiden. ich weiss dass alle bei ihr sind. sie hat viel unterstuetzung.

28.2.09 18:50, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung