whatever feeds my dreams...

Links


Gratis bloggen bei
myblog.de



Archiv

kakerlacken und laktose

ach ja gestern... habe ich endlich jenny erpenbecks buch heimsuchung zu ende gelesen. es ist traumhaft schoen. ich bin voellig erstaunt mit welcher praezision sie komplizierte gefuehlszustaende beschreiben kann. und wie recht sie dabei hat. wie recht sie dabei hat. als haette sie alles worueber sie schreibt selbst erlebt. wundervoll.

gestern abend trafen sich mein freund und ich mit ein paar anderen leutchen. langsam fuellt sich unsere kleine collegestadt mit studenten und freunden. nach einer langen sommer pause ziehen alle wie wandervoegel wieder hierhin. alex hat sich ein neues auto gekauft: einen ferrarriroten chevrolet impaler. sie eher aus als ein batmobil als sonst was... und brodelt wie ein vulkan. alex findet dass sie wie ein kaetzchen schnurrt, aber das muesste schon ein mighty kaetzchen sein um SO zu schnurren. aber ja, freunde sind wieder da. heute laufen also zwei umzuege parallel. wir helfen bei beiden.

 ausserdem habe ich kosmetikzeug fuer den urlaub eingekauft. das liebe ich ueberalles. frueher hat bei dm schon der urlaub begonnen, hier beginnt er mit cvs. ich habe zur not, falls es an bord keine sojamilch gibt, milchverdauungsenzyme in tablettenform gekauft. mal schauen wie die wirken... und sunblocker, und kuehlungsgel, und neuen lippengloss... und alles was maedchen so brauchen. auch die aelteren.

abends gings ins Linda's. das hat gut getan. weggehen mit freunden. meine freunde hier sind anders als meine freund in deutschland. auf englisch wuerde man sagen die hier sind more hands on, als die in deutschland, d.h. sie reden weniger und tun mehr. es mag sein, dass amerikaner vielleicht nicht sehr viele freundschaften ueber jahrzehnte erhalten (aber wie viele deutsche tun das?), aber wenn sie in einer freundschaft stecken dann gibt es nur das hier und jetzt und manchmal denke sie sind nicht freunde, sondern schutzengel.  

1.8.08 17:24, kommentieren



ach so.. .die kackerlaken

die gibt's spaeter ich muss jetzt zum umzug, bei 39 grad im schatten und 87% luftfeuchtigkeit. der sueden halt.

1.8.08 17:33, kommentieren

also, die viehcher halt... als wir nach hause kamen, gestern abend, fanden wir eine kackerlake bei uns zu hause. im sueden der usa nichts besonderes, fuer mich war die eine schon schlimm genug.

 

aber genug von ekeltierchen, ich fahr morgen fuer eine woche in die karibik. i'm out!

 

2.8.08 04:10, kommentieren

mutters porzellan

heute in einer einfachen pappkiste kam mutters porzellan. es hatte eine lange atlantikreise hinter sich und sah dementsprechend aus: kaputt und zerschlagen. kaum etwas war zu retten. meine mutter reagierte auf die nachricht vom tod des porzellans wie auf eine nachricht vom tod eines nahen familienmitgliedes. ich habe mich einfach ueber ihre unglaublich dummheit und sturrheit geaergert. mit nichts war ihr beizukommen, sie musste mir mein lieblingsporzellan ueber den grossen teich schicken, um mich gluecklich zu machen. und um mich gluecklich zu machen, packte sie meine lieblingstassen und lieblingsteller in einen einfachen karton und schickte ihn auf den weg. sie wollte mir freude machen. anfangs hat sie mir trauer gemacht, doch wer weiss, scherben bringen ja bekanntlich glueck. gegenwaertig steht eine ganze kiste voller scherben, echter porzellanscherben wohl gemerkt, unten in meiner kueche. ich bin gespannt was die zukunft so bringt.

17.8.08 06:24, kommentieren

good vibes

heute haben meine kleinen babies, so nenn ich einfach die neuen ta's die ich dieses jahr zu unterweisen habe, ihren ersten test. ich schicke ihnen allen good vibes, hoffentlich kriegen sie was davon ab.

ich bin fuer sie aufgeregt. letztes jahr war ich noch eine der neuen, heute bin ich der chef der neuen. ich hoffe natuerlich auch, sie taugen etwas....

ich kann nicht glauben dass ich so etwas wie ein chef bin... das war ich noch nicht. mein leben lang war ich nur fuer mich selbst verantwortlich, jetzt fuer eine ganze meute von leuten. eigentlich habe ich ein gutes gefuehl. aber viel arbeit wird es schon.

good vibes an alle. 

1 Kommentar 17.8.08 16:33, kommentieren

ach die babies

sie waren toll... wirklich gut.

im department gibt es schon wieder so viele machenschaften. viele wuerden nicht zoegern anderen n messer in den ruecken zu rammen. es ist furchtbar. das semester hat noch nicht mal angefangen und es gibt schon so viel schlimmes und schlechtes. unmoeglich .ich versuche so gleichgueltig wie moeglich zu bleiben. bei intrigen kann ich einfach nicht. ich kann einfach nicht intrigieren, es ist mir auch echt zuwider.

ich betrachte meinen arbeitsplatz als eine sehr hohe und wichtige spirituelle herausforderung. ich werde so viel liebe und sanftmut aussenden, bis es sich auf die leute legt. es muss doch etwas bewirken. es muss einfach etwas bewirken. ich habe das schon mal geschafft, natuerlich im kleineren rahmen. aber nun muss ich halt wachsen.  

1 Kommentar 18.8.08 05:02, kommentieren

eine kiste voller scherben - die konsequenzen

eine kiste voller scherben eine kiste voller glueck, nicht wahr. sie ist immer noch in meine kueche.  ich konnte mich nicht trennen. nun aber kommen die konsequenzen oder der beweis dass in jedem sprichwort ein koernchen wahrheit steckt: heute haben mein freund und ich erfahren dass wir beides double teaching machen koennen, d.h. wir unterrichten beide zwei kurse und kriegen fast das doppelte gehalt deshalb. wir haben das geld echt dringend gebraucht einfach mal um entspannt leben zu koennen. und weil wir es bekommen haben, so ueberraschender weise, haben wir es wohl verdient.

 

eine kiste voller scherben bringt ganz viel glueck. :D  

1 Kommentar 19.8.08 01:14, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung